News . Bücher . Kommentare . Aktionen


Neues Haller Buch - "Haller Gym 450"


Zum 450-jährigen Bestehen des Öffentl. Gymnasiums der Franziskaner in Hall ist mein neues Haller Buch „Haller Gym450“  erschienen. 285 Seiten, 200 Fotos. Preis 30 €
Gymnasium. Studentenstadt und Studendenleben in Hall. FranziskanerLeopoldinum. Missionshaus. Stk. Nibelungia. 

Bestellungen bitte per email erbeten an
office@gerald-aichner.at

oder  in meinem online-shop

 

Inhaltsverzeichnis.  mehr >>>

 

        Introitus . “450”

        Geleitworte: LH Anton Mattle, Bgm. Dr. Christian Margreiter, Dir. Dr. P. Volker Stadler    

         01 Gründung der Gymnasien in Tirol

         02 Gründung des Jesuiten-Gymnasiums Hall 1573

         03 1873 -.Jubiläum 300 Jahre Gymnasium Hall

         04 Neubau des Gymnasiums 1899

         05 Convict Leopoldinum geplant – 1900

         06 Reminiszenz an die Haller Studentenzeit um die Jahrhundertwende

         07 Von Akademien und Kaiserfeier 1905 - 1914

         08 Erster Weltkrieg: Gymnasium wird zum Spital 

         09 1919 – 1938: Soziales Studententum – Öffentlichkeitsrecht – Franziskaner-Jubiläum

         10 1938 – 1945 „Oberschule für Jungen“

         11 Im Widerstand 1938 – 1945

         12 Neustart 1945 -Wiedergründung des Franziskaner-Gymnasiums Hall i. T.

         13 St. Josefs Missionshaus Absam 1925 - 1993

         14 Leopoldinum: Vom Internat zum Schülerhort

         15 Erweiterung und Umbau des Gymnasiums – 2009

         16 Gedenken an P. Franz Reinisch, von Nazis getötet

         17 Gymnasium 2023 für morgen

         18 Zahlen & Daten . Quellen & Dank . 

         19 Das Kleingedruckte: Dank. „Zeitkapsel“. Zum Autor. Quellen 


Neues Haller-Buch „Haller Gym 450“

 

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres „450 Jahre Gymnasium Hall“ ist ein neues Buch zur Geschichte dieses zweitältesten Tiroler Gymnasiums (viertältestes in Österreich) erschienen. Autor Gerald Aichner hat es kürzlich im Eigenverlag veröffentlicht. „Es ist eine Zeitreise durch fast ein halbes Jahrtausend geworden,  auf 285 Seiten mit ca. 200 Fotos“. Angefangen von der Gründung durch Erzherzogin Magdalena in Hall, die dem Jesuitenorden die Schulleitung übertragen hat. Nach 200 Jahren erfolgte nach der Auflösung des Jesuitenordens der Übergang in das Franziskaner-Gymnasium, das es bis heute geblieben ist, abgesehen von den Jahren 1938-1945, als die Nazis das Gym in ihrem Sinn zur „Völkischen Oberschule für Jungen“ umfunktionierten; als aus der „Klosterschule“ eine „nationalsozialistische Erziehungsstätte“ wurde.

 

Eigentlich ist ein weiteres „Haller-Buch“ daraus entstanden, weil das Buch neben dem Gymnasium auch die Studentenstadt Hall mit Entwicklung, Politik, das Studentenleben in Hall, Franziskanerorden und -Kirche, Schülerheime Leopoldinum und Missionshaus, die Kongregationen, Studentenleben und Verbindungen, Damenstift und die Geschichte des von den Nazis 1943 enthaupteten P. Franz Reinisch behandelt,“ sagt der Autor. „Es zeigt auf, welche Vielfalt an kulturellen Schätzen und Werten Hall zu bieten und zu erhalten hat!“

 

„Gym 450“ ist eine lebendige Zeitgeschichte einer stets aktuellen Bildungsstätte, eines „Geistes-Instituts“, das Generationen, Stadt und Land mitgeprägt hat. Erst knapp 100 Jahre später wurde die Innsbrucker Universität gegründet. Seither haben einige tausend Schulabgänger und MaturantInnen das Gymnasium absolviert, die in ganz Tirol und darüber hinaus beheimatet sind und wirken.

 

In diesem „Chronikalen Zeitungsberichte-Lesebuch 1573 – 2023“ sind Haller Kurzgeschichte/n eingebettet. „450“ ist eine Darstellung jenseits einer Chronik, in dem viele Episoden und Ereignisse wieder ganz nah nachvollziehbar werden. „Was heute ist, ist morgen gestern und wird durch Chronik wieder ‚heute‘!“ Details unter: www.gerald-aichner.at/news

 

Bestellung: Web-shop www.gerald-aichner.at/online-shop

oder email an:  office@gerald-aichner.at


Das Große  TuXer Alpen-Buch - 'Di TuXa'


Geschichte/n um Glungezer & Geier, TuXa & Lizum‚ ‚Inntåler’ & Kellerjoch, Alm & Zirm, Patscherkofel und rund um die TuXer Alpen. ca 400 Seiten - ca. 600 Bilder
Vorworte: Dr. Andreas Ermacora u. Robert Renzler, Österr. Alpenverein
DI Dr. Franz Fischler, Ex-EU-Kommissar
 - >>>

INHALTSVERZEICHNIS
Seite 4     Einleitung: Glungezer & Geier, TuXa & Lizum, ‚Inntåler’ & Kellerjoch, Alm & Zirm

Seite 5     Vorworte Robert Renzler, Andreas Ermacora, Franz Fischler

Seite 8     Einladung in die ‚TuXa’
Kapitel

Seite   9     01 Alles ‚TuXa’

Seite 21     02 ‚Inntåler is born’ – Wir starten in die TuXer

Seite 25     03 Die ‚grünen und stillen TuXer’

Seite 29     04 Heimat Glungezer & Geier: ‚Ins Gebirg gehabter Lust wegen’

Seite 49     05 Königin der TuXer: Die Glockenblume vom Mont Cenis

Seite 59     06 Kraftort Glungezer – Vom Kuhberg zum FIS-Berg

Seite 81     07 Glungezer-Starthüttl 1933

Seite 93     08 Besonderheiten . Phänomene . Rekorde . Highlights . Anekdoten

Seite 125   09 Hütten, Hüttentr.ume & Hotelvisionen in den TuXern

Seite 145   10 Lawinen und Unglücke in den TuXern

Seite 157   11 Der Glungezer wird ‚beliftet’

Seite 165   12 Die Wegbereiter der TuXer sind zu Fuß unterwegs

Seite 177   13 ‚Da Tuifl kimmt’ - Von Bergsteigern, Schneeschuhsegler und ersten Skikursen

Seite 185   14 TuXer Karte und Tirol Relief 1909

Seite 191   15 TuXer & Geier. Haller Haus in der wilden Lizum

Seite 213   16 TÜPL - Alpiner Truppenübungsplatz Lizum-Walchen

Seite 229   17 Wie die TuXer Berge zu ihren Namen kamen

Seite 241   18 TuXer Alpen & Almen – Lewal & WeHrberg

Seite 255   19 Neues Profil nach Olympia – TuXer ‚ungeschützt aber schützenswert’

Seite 269   20 Patscherkofel – der österreichische ‚Rigi’

Seite 277   21 Gipfelkreuze in den TuXern

Seite 289   22 Voldertal pur

Seite 301   23 Pro Natur – ‚Sorge für das anvertraute Gut’

Seite 307   24 Der Fußabdruck wird sichtbar. Wege. Berge. Steige. Touren.

Seite 315   25 Inntaler Höhenweg & Via Venezia Alpina . Trekking – Sinn-Reise über 2000 m

Seite 323   26 TuXer, ein großes Forschungslabor

Seite 333   27 Mo:mo & Alpinkulinarisches - ‚A Stuck Speck und a guats Schwarzbrot tians allemol’

Seite 355   28 ‚Interview mit dem Autor’: Von ‚Nanga Parbat’ zu ‚Glungezer & Geier’

Seite 363   29 Alpenverein ist ‚Bewegung’ und bewegt

Seite 373   30 Anekdoten. Rekorde. Superlative. Blog. Zitate. Apropos.

Seite 373   31 Grundsätzliche Schlussworte

Seite 379   32 Nachlese & Visionen – Der Autor - Dank - Quellen - Unterstützer

Seite 384        Schlusspunkt

LH Günther Platter, ÖAV Präsident Dr. Andreas Ermacora, ÖAV LV Tirol Vorsitzender und Autor Gerald Aichner.- Foto: Land  Tirol
LH Günther Platter, ÖAV Präsident Dr. Andreas Ermacora, ÖAV LV Tirol Vorsitzender und Autor Gerald Aichner.- Foto: Land Tirol

MEI LIABSTE WEIS - ORF TIROL
8. Dez. 2021 
ORF 2 aus TULFES

 

zum Bild: Am Zirbenweg – v.l. Franz Posch, Bezirksförster Christian Rerl, Glungezer-Experte und Autor Gerald Aichner und Wanderführerin Susi Vianello

 

 

 


ÖAV Präsident Ermacora: "Jetzt über sanften Tourismus nachdenken!" (13.2.2021)  >>>


Bouldern am Glungezer

23 Blöcke und Routen am Schartenkogel, oberhalb der Bergstation des neuen 'Glungezer-Express', von Mike Zach angelegt, hier mit Topos und Fotos  >>>


SKITOURISMUS ALS VERSTÄDTERUNG

und die Angst vorm Wolf: Alpenforscher Werner Bätzing spricht übers Landleben.  ein neues Buch. > mehr


Online TV Tipp: PITZTAL UND ÖTZTAL: BEDROHTE WINTERPARADIESE
Weiter große Aufregung um die "Gletscherehe" zwischen Ötztal und Pitztal  > online Video hier 


LIZUM "Ein Modell für ein Miteinander" - KOMMENTAR in der Tiroler Tageszeitung  9. Febr. 2020

Abseits der Debatte ums Militär: Warum die Lizum im Wattental eine starke, lebendige zivile Seite hat. > mehr


LIZUM IM MUSEUM WATTENS
Seit Jahrhunderten ein spezieller Ort: die Lizum im hinteren Wattental. Nach dem Nutzertreffen Ende Jänner organisiert vom Verein LEWAL gibt es  im Laboratorium einige historische und aktuelle Ansichten der Lizum zu sehen. > mehr


Wintervielfalt im Schneeparadies Kartitsch
Das Bergsteigerdorf Kartitsch ist seit 2018 das erste Winterwanderdorf Österreichs > mehr


Wahl  beim Naturpark Karwendel 2020

Als Tiroler Landesvorsitzender ist Gerald Aichner am 29. 1. 2020 bei der Jahreshauptversammlung des Vereins "Naturpark Karwendel" mit Sitz in Hall wieder für den Österreichischen und den Deutschen Alpenverein in  den Vorstand der nächsten dreijährigen Periode gewählt worden. > mehr


Lawinen update 2019/2020 wieder ein großer Erfolg

Mit dem letzten Vortrag in Wien endete einmal mehr die erfolgreiche Lawinen update Serie des ÖAV mit Michael Larcher. Mehr als 7.000 Besucher*innen haben in dieser Saison an der von mir 1998 für den Landesverband Tirol ins Leben gerufenen Sicherheitsaktion teilgenommen. Ein neuer Rekord. > mehr


"Gletscherehe" - Video
Bruder Rene, OFM, vom Franziskanerkloster Hall, war im Gebiet der geplanten „Gletscherehe“ (gemeint Gletscherzerstörung Ötztal-Pitztal) unterwegs und und teilt hier seine Gedanken zu diesem Projekt mit einem persönlichen Video mit (23. 1. 2020) > mehr 


Mitglieder-Rekord für den Alpenverein Tirol
Die 38 Sektionen Tirols im ÖAV Landesverband Tirol verzeichnen 2019 mit 120.000 Mitgliedern einen neuen Mitgliederrekord. Rekorde und Zahlen sind nicht alles, aber sie zeigen, dass die Richtung, die Idee, die Ziele des Alpenvereins und sein aktueller Einsatz für Hütten, Wege, freie Begehbarkeit der Bergwelt sowie für den Naturschutz ("Gletscherzusammenschluss") richtig und stimmig sind und von den Mitgliedern anerkannt werden. (30.1.2020) > mehr


Hauptversammlung Alpenverein Wattens mit Neuwahl

Die 64. Hauptversammlung des Alpenvereins Wattens war geprägt von einem besonders positiven Leistungsbericht. Für den Landesverband gratuliere ich zum "neien Haus" mit den tollen Klettereinrichtungen, zum sehr lebendigen Sektionsprogramm und zur Neuwahl des Vorstandes. (31.1.2020) > mehr


Kurtaxe für Hütten: no go

Kein „erwanderbares Berg-Österreich“ ohne Alpenverein - 20 Antworten/Entgegnungen auf Halb- und Unwahrheiten (20.12.2019) > mehr


Wir verlieren unsere "alpine Seele"

Die wilde Natur wird immer mehr vertechnisiert. Mit fast 120.000 Mitgliedern im Alpenverein Tirol entrüstet und besorgt uns Ehrenamtliche die ungehemmte (Neu-) Erschließungswut. Auch letzte intakte alpine Naturlandschaften und Gletscher sollen durch Megaprojekte zerstört werden. (TT 28.11. 2019) > mehr


Aktionen . Petitionen


  • Nein zur Gletscherverbauung Pitztal- Ötztal mehr
  • Petition für die Erhaltung des Bahnhofgebäudes Hall mehr